weitere anzeigen
weniger anzeigen

Markierung

1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Topseller
Topseller
Anti-Deckschürze KERBL Anti-Deckschürze
CHF 27.90
Sire-Sine-Geschirr KERBL Sire-Sine-Geschirr
CHF 27.90
Twin Ohrmarkenzange Alu Caisley Twin Ohrmarkenzange Alu
CHF 32.90
Rototag Zange Dalton Rototag Zange
CHF 32.90
Fesselband Schaf - gelb KERBL Fesselband Schaf - gelb
ab CHF 3.55
1 von 2

Mehr Sicherheit durch die richtige Markierung

In landwirtschaftlichen Betrieben müssen Rinder, Schweine, Schafe und Ziegen nach EU-Vorschriften gekennzeichnet werden, um beispielsweise sicherzustellen, dass der Weg von der Schlachtung bis zur Aufzucht nachvollziehbar ist. Auf diese Weise sollen Krisen im Lebensmittelbereich leichter aufgeklärt und Tierseuchenausbreitungen bestmöglich verhindert werden. Somit ist die Markierung zentral für die Gesundheit der Tiere und für die Sicherheit der Lebensmittel. Angesichts dessen stehen verschiedene Produkte für die Kennzeichnung von Tieren zur Verfügung, welche im landwirtschaftlichen Bereich auf keinen Fall fehlen dürfen.

 

Ohrmarken mit einer Ohrmarkenzange setzen

 

Diese Produkte eignen sich ideal für die Verwendung bei Schafen oder Ziegen. Es gibt sie in verschiedenen Farben und Nummernvarianten. Da sie aus Kunststoff bestehen, ist eine lange Haltbarkeit dieser Artikel gewährleistet. Um sie bei den Tieren einzusetzen, wird eine Ohrmarkenzange benötigt. Die Befestigung ist dabei permanent und kann nicht versehentlich verloren gehen.

 

Weitere Markierungsmöglichkeiten

 

Wenn es um eine rasche Markierung von Pferden, Schweinen, Kälbern oder Schweinen geht, ist der Viehzeichenstift die erste Wahl. Zur Langzeitmarkierung ist ein Fesselband hervorragend geeignet, welches aus Kunststoff besteht und daher eine lange Haltbarkeit aufweist. Dieses Band kann sehr gut bei Tieren im Laufstall verwendet werden. Mit einem Markierungsspray können Schafe gekennzeichnet werden. Es zeichnet sich durch den grossen Vorteil aus, dass die Farbe nach der Schur mühelos auswaschbar ist.

In landwirtschaftlichen Betrieben müssen Rinder , Schweine , Schafe und Ziegen nach EU-Vorschriften gekennzeichnet werden, um beispielsweise sicherzustellen, dass der Weg von der Schlachtung bis... mehr erfahren »
Fenster schließen
Mehr Sicherheit durch die richtige Markierung

In landwirtschaftlichen Betrieben müssen Rinder, Schweine, Schafe und Ziegen nach EU-Vorschriften gekennzeichnet werden, um beispielsweise sicherzustellen, dass der Weg von der Schlachtung bis zur Aufzucht nachvollziehbar ist. Auf diese Weise sollen Krisen im Lebensmittelbereich leichter aufgeklärt und Tierseuchenausbreitungen bestmöglich verhindert werden. Somit ist die Markierung zentral für die Gesundheit der Tiere und für die Sicherheit der Lebensmittel. Angesichts dessen stehen verschiedene Produkte für die Kennzeichnung von Tieren zur Verfügung, welche im landwirtschaftlichen Bereich auf keinen Fall fehlen dürfen.

 

Ohrmarken mit einer Ohrmarkenzange setzen

 

Diese Produkte eignen sich ideal für die Verwendung bei Schafen oder Ziegen. Es gibt sie in verschiedenen Farben und Nummernvarianten. Da sie aus Kunststoff bestehen, ist eine lange Haltbarkeit dieser Artikel gewährleistet. Um sie bei den Tieren einzusetzen, wird eine Ohrmarkenzange benötigt. Die Befestigung ist dabei permanent und kann nicht versehentlich verloren gehen.

 

Weitere Markierungsmöglichkeiten

 

Wenn es um eine rasche Markierung von Pferden, Schweinen, Kälbern oder Schweinen geht, ist der Viehzeichenstift die erste Wahl. Zur Langzeitmarkierung ist ein Fesselband hervorragend geeignet, welches aus Kunststoff besteht und daher eine lange Haltbarkeit aufweist. Dieses Band kann sehr gut bei Tieren im Laufstall verwendet werden. Mit einem Markierungsspray können Schafe gekennzeichnet werden. Es zeichnet sich durch den grossen Vorteil aus, dass die Farbe nach der Schur mühelos auswaschbar ist.

© 2019 by Hauptner Instrumente GmbH