Markierung (203)

Topseller
Zum Artikel
Zum Artikel
Zum Artikel
Zum Artikel
Fesselband Kühe - rot
KERBL Fesselband Kühe - rot
ab CHF 2.40
Zum Artikel
Fesselband Kühe - blau
KERBL Fesselband Kühe - blau
ab CHF 2.40
Zum Artikel
Zum Artikel
Zum Artikel
Fesselband Kühe - gelb
KERBL Fesselband Kühe - gelb
ab CHF 2.40
Zum Artikel
Zum Artikel

Kategorien

Filter schliessen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 17
Ziffer
  • 1
  • 1-10
  • 10
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
Zum Artikel
Neu
Easy Marker
Caisley Easy Marker
CHF 6.90
ab
Grösse
  • One Size
Zum Artikel
Neu
Grösse
  • One Size
Zum Artikel
Neu
Grösse
  • One Size
Zum Artikel
Neu
Halsschild - 50 Stück - rot
Caisley Halsschild - 50 Stück - rot
CHF 39.90
ab
Grösse
  • One Size
Zum Artikel
Neu
Grösse
  • One Size
Zum Artikel
Neu
Grösse
  • One Size
Zum Artikel
Neu
Grösse
  • One Size
Zum Artikel
Neu
Grösse
  • One Size
Zum Artikel
Neu
Grösse
  • One Size
Zum Artikel
Neu
Universalzange für MF / FP
Caisley Universalzange für MF / FP
CHF 52.90
ab
Grösse
  • One Size
Zum Artikel
Neu
Grösse
  • One Size
Zum Artikel
Neu

Markierung von Rindvieh

Wie bei jedem Haustier ist auch bei Rindvieh eine artgerechte und gut ablesbare Markierung wichtig, um die Tiere zuordnen zu können und in der Herde den Überblick zu bewahren. Eine Markierung kann entweder permanent oder temporär erfolgen. Eine permanente Markierung dient dazu, ein Tier mit einer eindeutig zuzuordnenden Nummer zu versehen. Anhand dieser Nummer kann es innerhalb der Herde genau identifiziert werden und auch von hoffremden Personen (etwa im Falle einer Flucht) zugeordnet werden. Eine temporäre Markierung wird genutzt, um ein Tier kurzzeitig (Tage bis Wochen) zu markieren, etwa bei der Schutzimpfung einer Herde oder der Sortierung der Tiere nach Schlachtreife.

Markierungsmittel für das Rindvieh

Die permanente Markierung von Rindvieh erfolgt in der Kälberzeit und wird üblicherweise durch Ohrmarken realisiert. Die Ohrmarken werden mit einem Nummerncode versehen, welcher dem Tier eindeutig zuzuordnen ist, und mit einer Spezialzange am Ohr des Tieres befestigt. In manchen Betrieben kommen auch Mikrochips zum Einsatz, welche in die Haut der Tieres implantiert werden und mit einem Spezialgerät ausgelesen werden können. Zur temporären Markierung von Rindvieh dienen entweder Bänder oder Markierungsstifte. Bänder werden dem Vieh um den Hals gehangen und können mit angebrachten, grossformatigen und farbigen Nummern zur schnellen Zuordnung des Viehs beitragen. Markierungsstifte oder Markierungssprays werden direkt auf das Fell des Tieres aufgetragen und sorgen mit ihrer leuchtkräftigen Farbe für eine schnelle Zuordnung. Die Stifte können je nach Verwendungszweck und Witterungsverhältnissen wenige Stunden bis zu mehreren Wochen am Fell der Tiere haften.

Markierung von Rindvieh Wie bei jedem Haustier ist auch bei Rindvieh eine artgerechte und gut ablesbare Markierung wichtig, um die Tiere zuordnen zu können und in der Herde den Überblick zu... mehr erfahren »
Fenster schliessen

Markierung von Rindvieh

Wie bei jedem Haustier ist auch bei Rindvieh eine artgerechte und gut ablesbare Markierung wichtig, um die Tiere zuordnen zu können und in der Herde den Überblick zu bewahren. Eine Markierung kann entweder permanent oder temporär erfolgen. Eine permanente Markierung dient dazu, ein Tier mit einer eindeutig zuzuordnenden Nummer zu versehen. Anhand dieser Nummer kann es innerhalb der Herde genau identifiziert werden und auch von hoffremden Personen (etwa im Falle einer Flucht) zugeordnet werden. Eine temporäre Markierung wird genutzt, um ein Tier kurzzeitig (Tage bis Wochen) zu markieren, etwa bei der Schutzimpfung einer Herde oder der Sortierung der Tiere nach Schlachtreife.

Markierungsmittel für das Rindvieh

Die permanente Markierung von Rindvieh erfolgt in der Kälberzeit und wird üblicherweise durch Ohrmarken realisiert. Die Ohrmarken werden mit einem Nummerncode versehen, welcher dem Tier eindeutig zuzuordnen ist, und mit einer Spezialzange am Ohr des Tieres befestigt. In manchen Betrieben kommen auch Mikrochips zum Einsatz, welche in die Haut der Tieres implantiert werden und mit einem Spezialgerät ausgelesen werden können. Zur temporären Markierung von Rindvieh dienen entweder Bänder oder Markierungsstifte. Bänder werden dem Vieh um den Hals gehangen und können mit angebrachten, grossformatigen und farbigen Nummern zur schnellen Zuordnung des Viehs beitragen. Markierungsstifte oder Markierungssprays werden direkt auf das Fell des Tieres aufgetragen und sorgen mit ihrer leuchtkräftigen Farbe für eine schnelle Zuordnung. Die Stifte können je nach Verwendungszweck und Witterungsverhältnissen wenige Stunden bis zu mehreren Wochen am Fell der Tiere haften.