Markierung & Tätowierung

Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 6
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Topseller
sofort lieferbar

weitere Varianten

Topseller
sofort lieferbar

weitere Varianten

sofort lieferbar

weitere Varianten

sofort lieferbar

weitere Varianten

Topseller
sofort lieferbar

weitere Varianten

sofort lieferbar
sofort lieferbar

weitere Varianten

Topseller
sofort lieferbar
sofort lieferbar

weitere Varianten

sofort lieferbar
sofort lieferbar
Topseller
sofort lieferbar
1 von 6

Die Markierung und Tätowierung von Schweinen

Die Kennzeichnung von Schweinen ist in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben und damit für jeden Tierhalter Pflicht. Die Ohrmarken werden direkt nach der Geburt eingesetzt und sind für das Tier völlig ungefährlich. Je nach Variante sind sie mit einem integrierten Transponder ausgestattet oder lassen sich mit einem Laser gravieren. Mithilfe der Marke lässt sich das Schwein jederzeit zurückverfolgen, sollte es den Ort seiner Aufzucht verlassen und weiterverkauft werden. Das ist besonders dann hilfreich, wenn Seuchen ausbrechen und deren Ursprung ermittelt beziehungsweise die Ausbreitung verhindert werden muss. Auch für Rinder gilt diese Viehverkehrsverordnung.

 

Das Tätowieren der Tiere

Eine Alternative zur Ohrmarke stellt die Tätowierung der Schweine dar. Die Ziffern werden entweder mithilfe einer Tätowierzange oder eines Schlagstempels in die Haut der Tiere tätowiert – in der Regel auf die Ohrinnenseite oder den Schenkel. Die Markierung und Tätowierung von Schweinen tritt aber nicht nur im Rahmen der Viehverkehrsverordnung auf. Markierungssprays und Markierungsstifte kommen auch im Alltag zum Einsatz. Es handelt sich dabei um eine kurzzeitige Kennzeichnung, die nach einigen Wochen wieder verschwindet und bei Bedarf auch mit Lösungsmitteln abgewaschen werden kann. Markiert werden zum Beispiel kranke Tiere, die umgehend behandelt werden müssen. Auch bei der Zucht helfen die Sprays bei der Orientierung. Die Farbauswahl zur Markierung und Tätowierung von Schweinen ist insgesamt sehr umfangreich und erlaubt damit auch die einheitliche Kennzeichnung ganzer Würfe.

Die Kennzeichnung von Schweinen ist in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben und damit für jeden Tierhalter Pflicht. Die Ohrmarken werden direkt nach der Geburt eingesetzt und sind für das... mehr erfahren »
Fenster schließen
Die Markierung und Tätowierung von Schweinen

Die Kennzeichnung von Schweinen ist in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben und damit für jeden Tierhalter Pflicht. Die Ohrmarken werden direkt nach der Geburt eingesetzt und sind für das Tier völlig ungefährlich. Je nach Variante sind sie mit einem integrierten Transponder ausgestattet oder lassen sich mit einem Laser gravieren. Mithilfe der Marke lässt sich das Schwein jederzeit zurückverfolgen, sollte es den Ort seiner Aufzucht verlassen und weiterverkauft werden. Das ist besonders dann hilfreich, wenn Seuchen ausbrechen und deren Ursprung ermittelt beziehungsweise die Ausbreitung verhindert werden muss. Auch für Rinder gilt diese Viehverkehrsverordnung.

 

Das Tätowieren der Tiere

Eine Alternative zur Ohrmarke stellt die Tätowierung der Schweine dar. Die Ziffern werden entweder mithilfe einer Tätowierzange oder eines Schlagstempels in die Haut der Tiere tätowiert – in der Regel auf die Ohrinnenseite oder den Schenkel. Die Markierung und Tätowierung von Schweinen tritt aber nicht nur im Rahmen der Viehverkehrsverordnung auf. Markierungssprays und Markierungsstifte kommen auch im Alltag zum Einsatz. Es handelt sich dabei um eine kurzzeitige Kennzeichnung, die nach einigen Wochen wieder verschwindet und bei Bedarf auch mit Lösungsmitteln abgewaschen werden kann. Markiert werden zum Beispiel kranke Tiere, die umgehend behandelt werden müssen. Auch bei der Zucht helfen die Sprays bei der Orientierung. Die Farbauswahl zur Markierung und Tätowierung von Schweinen ist insgesamt sehr umfangreich und erlaubt damit auch die einheitliche Kennzeichnung ganzer Würfe.

© 2018 by Hauptner Instrumente GmbH