Zäume und Trensen (315)

Zäume und Trensen

Kategorien

Filter schliessen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 27
Länge
  • 12.5 cm
  • 13.5 cm
  • 14.5 cm
Zum Artikel
Neu
Länge
  • 12.5 cm
  • 13.5 cm
  • 14.5 cm
Zum Artikel
Neu
Länge
  • 12.5 cm
  • 13.5 cm
  • 14.5 cm
Zum Artikel
Neu
Länge
  • 12.5 cm
  • 13.5 cm
  • 14.5 cm
Zum Artikel
Neu
Länge
  • 12.5 cm
  • 13.5 cm
  • 14.5 cm
Zum Artikel
Neu
Länge
  • 12.5 cm
  • 13.5 cm
  • 14.5 cm
Zum Artikel
Neu
Länge
  • 12.5 cm
  • 13.5 cm
  • 14.5 cm
Zum Artikel
Neu
Länge
  • 12.5 cm
  • 13.5 cm
  • 14.5 cm
Zum Artikel
Neu
Länge
  • 12.5 cm
  • 13.5 cm
  • 14.5 cm
Zum Artikel
Neu
Länge
  • 12.5 cm
  • 13.5 cm
  • 14.5 cm
Zum Artikel
Neu
Länge
  • 12.5 cm
  • 13.5 cm
  • 14.5 cm
Zum Artikel
Neu
Länge
  • 12.5 cm
  • 13.5 cm
  • 14.5 cm
Zum Artikel
Neu

Der Zaum und die Trense werden benutzt um das Pferd zu führen und bei der täglichen Arbeit Stellung wie auch Anlehnung zu geben. Das Zaumzeugs besteht aus mehreren Teilen, dem Genickstück, Stirnband, sowie aus zwei Backenstücken, Nasenriemen und Kehlriemen. Da Pferde sehr individuell sind, gibt es natürlich verschiedene Zäumungen um für jedes Pferd das passende Zaumzeug zu finden.


Der englische Zaum besteht aus einem breiten, wie auch gut gepolstertem Nasenriemen, Backenstücken, Stirnband, Genickstück und Kehlriemen. Er wird vorwiegend als Kandarenzaum verwendet, da genügend Platz für die Anzüge des Kandarengebisses besteht.


Der mexikanische Zaum besteht aus einem Kreuzbandhalfter, welches sich auf dem Nasenrücken kreuzen. Durch die hohe Verschnallung des Zaums werden die Atmung des Pferdes sowie die Maultätigkeit und die Wirkung des Gebisses in keinster Weise beeinflusst.


Der hannoversche Zaum besteht aus zwei Backenstücken, dem Genickstück, sowie Nasen- und zwei Kinnriemen, die an den seitlichen Ringen befestigt werden. Dieser Zaum ist optimal für Pferde mit langem, geradem Kopf oder langer Maulspalte.  Er eignet sich auch sehr gut  für das Anreiten von jungen und unerfahrenen Pferden, da es bei den Zügel zusätzlich zu den Gebissringen in die seitlichen Ringe geschnallt werden kann und dadurch maulschonend ist. Der Druck wird somit sanft auf der Nase des Pferdes verteilt.


Der schwedische Zaum besteht aus den Nasenriemen, einem gut gepolsteterten Kinnriemen mit seitlichen Umlenkschnallen, einem dünnen Sperriemen, zwei Backenstücken, dem Stirnband, dem Genickstück sowie dem Kehlriemen. Bei diesem Zaum kann der Nasenriemen sehr fest geschlossen werden, da durch die Umlenkschnallen am Kinnriemen eine Flaschenzugwirkung entsteht.

 

Für die Herstellung von Zäumen wird meist Rindsleder verwendet, da das Material sehr langlebig ist. Wer jedoch Wert auf eine unkomplizierte Pflege legt, ist mit synthetischen Stoffen als Lederersatz gut bedient.

Auf hauptner.ch finden Sie  verschiedene Farben und Ausführungen, da ist für jeden Geschmack der passende Zaum dabei.

Der Zaum und die Trense werden benutzt um das Pferd zu führen und bei der täglichen Arbeit Stellung wie auch Anlehnung zu geben. Das Zaumzeugs besteht aus mehreren Teilen, dem Genickstück,... mehr erfahren »
Fenster schliessen

Der Zaum und die Trense werden benutzt um das Pferd zu führen und bei der täglichen Arbeit Stellung wie auch Anlehnung zu geben. Das Zaumzeugs besteht aus mehreren Teilen, dem Genickstück, Stirnband, sowie aus zwei Backenstücken, Nasenriemen und Kehlriemen. Da Pferde sehr individuell sind, gibt es natürlich verschiedene Zäumungen um für jedes Pferd das passende Zaumzeug zu finden.


Der englische Zaum besteht aus einem breiten, wie auch gut gepolstertem Nasenriemen, Backenstücken, Stirnband, Genickstück und Kehlriemen. Er wird vorwiegend als Kandarenzaum verwendet, da genügend Platz für die Anzüge des Kandarengebisses besteht.


Der mexikanische Zaum besteht aus einem Kreuzbandhalfter, welches sich auf dem Nasenrücken kreuzen. Durch die hohe Verschnallung des Zaums werden die Atmung des Pferdes sowie die Maultätigkeit und die Wirkung des Gebisses in keinster Weise beeinflusst.


Der hannoversche Zaum besteht aus zwei Backenstücken, dem Genickstück, sowie Nasen- und zwei Kinnriemen, die an den seitlichen Ringen befestigt werden. Dieser Zaum ist optimal für Pferde mit langem, geradem Kopf oder langer Maulspalte.  Er eignet sich auch sehr gut  für das Anreiten von jungen und unerfahrenen Pferden, da es bei den Zügel zusätzlich zu den Gebissringen in die seitlichen Ringe geschnallt werden kann und dadurch maulschonend ist. Der Druck wird somit sanft auf der Nase des Pferdes verteilt.


Der schwedische Zaum besteht aus den Nasenriemen, einem gut gepolsteterten Kinnriemen mit seitlichen Umlenkschnallen, einem dünnen Sperriemen, zwei Backenstücken, dem Stirnband, dem Genickstück sowie dem Kehlriemen. Bei diesem Zaum kann der Nasenriemen sehr fest geschlossen werden, da durch die Umlenkschnallen am Kinnriemen eine Flaschenzugwirkung entsteht.

 

Für die Herstellung von Zäumen wird meist Rindsleder verwendet, da das Material sehr langlebig ist. Wer jedoch Wert auf eine unkomplizierte Pflege legt, ist mit synthetischen Stoffen als Lederersatz gut bedient.

Auf hauptner.ch finden Sie  verschiedene Farben und Ausführungen, da ist für jeden Geschmack der passende Zaum dabei.