NEU Grosse Pflanzen-Kauf-Aktion - Blumen, Kräuter & mehr ... Jetzt entdecken.
cross
weitere anzeigen
weniger anzeigen

Pferde scheren leicht gemacht?

~ Im Moment haben viele Reiterinnen und Reiter das Problem, soll ich mein Pferd scheren oder nicht?

Vor allem gibt es Pferde die das Scheren überhaupt nicht mögen. Somit bedeutet es vielfach Stress für Pferd und Reiter.

Schauen wir das Thema Scheren ein wenig genauer an.

 

Es gibt verschiedene Arten der Schur.

Bevor Sie sich überlegen welche Art von Schur für Ihr Pferd geeignet wäre, finde ich, sollte man zuerst ein paar andere Dinge überdenken:

  • Wo hält sich das Pferd mehrheitlich auf?
  • Tagsüber draussen?
  • Wie oft arbeitet das Pferd?
  • Wie schnell schwitzt das Pferd?
  • Hat das Pferd eher schnell kalt?

 

Es gibt ja diverse Schuren die man vornehmen kann: die Vollschur, Decken-Schur, Chaser-Schur, Trace-Schur, Irish-Schur, oder Bib-Schur. Sie haben somit einige Möglichkeiten die Schur auf die Aktivitäten und Eigenschaften des Pferds abzustimmen. Wenn Sie die obengenannten Fragen überdenken, werden Sie genau wissen, was für Ihr Pferd die optimale Schur ist.

 

Wichtig dabei ist, dass richtige Werkzeug zu haben. Eine gute Schermaschine ist das A und O beim Scheren. Lassen Sie sich von ihrem Fachhändler beraten. Ich hatte das grosse Glück, eine tolle Viper Schermaschine zu gewinnen. Darum möchte ich Ihnen gerne meine Erfahrung mitteilen. Die Viper Schermaschine ist eine eher leichte und leise Maschine. Schneidet präzise und genau und ist für das Pferd sehr angenehm. Ich glaube ich habe mein Pferd noch nie so schnell geschoren wie mit der Viper Schermaschine. Vielfach war auch das Problem, dass die Maschinen mit denen ich vorher geschoren habe, immer sehr schnell warm wurden, was bei der Viper überhaupt nicht der Fall war. Preislich finde ich sie im Top-Rahmen für das was sie leistet. Also von meiner Seite her, voll empfehlenswert. Sofern man noch nie selber geschoren hat, sollte man sich von jemandem helfen lassen, der einem dabei unterstützt. Denn so leicht, wie sich das viele vorstellen, ist es nicht. Eine helfende Hand beim Scheren ist immer von Vorteil, vor allem wenn diese Person bereits Erfahrung hat.

 

Einige Pferde müssen auch ein wenig sediert werden, da sie sonst extrem Stress haben. Wichtig beim Scheren am sedierten Pferden ist, dass man sich ein wenig beeilt, da diese sehr gerne anfangen zu schwitzen. Das feucht oder sogar nasse Fell erschwert jedoch das Scheren oft.

 

 

Bericht von Nadine Kraft

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

© 2020 by Hauptner Instrumente GmbH