Erdung & Blitzschutz

Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Erdstab KERBL Erdstab
ab CHF 12.90
>10 Stück auf Lager, sofort lieferbar
6 Stück auf Lager, sofort lieferbar
>10 Stück auf Lager, sofort lieferbar
Topseller
Zaun-Alarm Patura Zaun-Alarm
CHF 37.90
2 Stück auf Lager, sofort lieferbar
Lieferzeit ca. 9 Tage*
Blitzschutzdrossel KERBL Blitzschutzdrossel
CHF 17.90
>10 Stück auf Lager, sofort lieferbar
>10 Stück auf Lager, sofort lieferbar
Zusatzerdstab Patura Zusatzerdstab
CHF 9.90
6 Stück auf Lager, sofort lieferbar
Blitzschutz KERBL Blitzschutz
CHF 17.90
Lieferzeit ca. 3 Tage*
1 Stück auf Lager, sofort lieferbar
9 Stück auf Lager, sofort lieferbar
6 Stück auf Lager, sofort lieferbar
1 von 2

Sicherheit vor Gebäudeschäden und Bränden: Erdung und Blitzschutz

Das Einrichten moderner Anlagen für Erdung und Blitzschutz ist immer dann sehr empfehlenswert, wenn Gebäude aufgrund ihrer exponierten Lage oder Bauweise dem Risiko ausgesetzt sind, dass ein Blitz einschlägt. Ein Blitz ist nicht nur in der Lage, einen Gebäudebrand auszulösen, die Blitzeinwirkung kann auch physische Schäden an einem Objekt verursachen. Auch besteht die Gefahr, dass in Stallungen untergebrachte Tiere einen Stromschlag erleiden. Maximalen Schutz bietet eine Kombination aus Überspannungsschutz, Fundamenterder und Erdungskabel.

Gerade in der Landwirtschaft von grosser Bedeutung: Blitzableiter

Bauernhöfe und die angeschlossenen landwirtschaftlich genutzten Gebäude, wie etwa Stallungen und Lager für Heu und Stroh stehen oft frei in der Natur, umgeben von Weiden und Ackerflächen. In diesem Falle stellen die Gebäude jeweils den höchsten Punkt auf einer freien Fläche dar, was dem Thema Erdung und Blitzschutz besondere Brisanz verleiht. Befinden sich keine Bäume oder höhere Bauwerke in der unmittelbaren Umgebung, in welche der Blitz zuerst einschlagen würde, so ist die Gefahr eines Blitzeinschlages bei Gewitter besonders hoch. Zudem ist das Risiko, dass ein Brand entsteht, dann ganz besonders hoch, wenn der Blitz in ein Gebäude einschlägt, in dem trockenes Stroh gelagert ist. Gerade hier sollte demnach modernste Technik zur Blitzableitung zum Einsatz kommen. Das Einrichten leistungsstarker Blitzschutzanlagen ist vor allem dann zu empfehlen, wenn das zu schützende Gebäude über ein Holzdach oder gar ein Strohdach verfügt, wie es bei älteren Bauernhäusern oft noch der Fall ist. Wer bei einem Gewitter den optimalen Überblick über den Zustand sämtlicher Stallungen haben möchte, sollte zur zentralen Überwachung Stallkameras installieren lassen.

Das Einrichten moderner Anlagen für Erdung und Blitzschutz ist immer dann sehr empfehlenswert, wenn Gebäude aufgrund ihrer exponierten Lage oder Bauweise dem Risiko ausgesetzt sind, dass ein Blitz... mehr erfahren »
Fenster schließen
Sicherheit vor Gebäudeschäden und Bränden: Erdung und Blitzschutz

Das Einrichten moderner Anlagen für Erdung und Blitzschutz ist immer dann sehr empfehlenswert, wenn Gebäude aufgrund ihrer exponierten Lage oder Bauweise dem Risiko ausgesetzt sind, dass ein Blitz einschlägt. Ein Blitz ist nicht nur in der Lage, einen Gebäudebrand auszulösen, die Blitzeinwirkung kann auch physische Schäden an einem Objekt verursachen. Auch besteht die Gefahr, dass in Stallungen untergebrachte Tiere einen Stromschlag erleiden. Maximalen Schutz bietet eine Kombination aus Überspannungsschutz, Fundamenterder und Erdungskabel.

Gerade in der Landwirtschaft von grosser Bedeutung: Blitzableiter

Bauernhöfe und die angeschlossenen landwirtschaftlich genutzten Gebäude, wie etwa Stallungen und Lager für Heu und Stroh stehen oft frei in der Natur, umgeben von Weiden und Ackerflächen. In diesem Falle stellen die Gebäude jeweils den höchsten Punkt auf einer freien Fläche dar, was dem Thema Erdung und Blitzschutz besondere Brisanz verleiht. Befinden sich keine Bäume oder höhere Bauwerke in der unmittelbaren Umgebung, in welche der Blitz zuerst einschlagen würde, so ist die Gefahr eines Blitzeinschlages bei Gewitter besonders hoch. Zudem ist das Risiko, dass ein Brand entsteht, dann ganz besonders hoch, wenn der Blitz in ein Gebäude einschlägt, in dem trockenes Stroh gelagert ist. Gerade hier sollte demnach modernste Technik zur Blitzableitung zum Einsatz kommen. Das Einrichten leistungsstarker Blitzschutzanlagen ist vor allem dann zu empfehlen, wenn das zu schützende Gebäude über ein Holzdach oder gar ein Strohdach verfügt, wie es bei älteren Bauernhäusern oft noch der Fall ist. Wer bei einem Gewitter den optimalen Überblick über den Zustand sämtlicher Stallungen haben möchte, sollte zur zentralen Überwachung Stallkameras installieren lassen.

© 2018 by Hauptner Instrumente GmbH