Leitermaterial

1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Topseller
Topseller
Topseller
Topseller
Topseller
Topseller
Topseller
1 von 2

Hochwertige Produkte für einen funktionierenden Weidezaun

Ob Landwirt, Gutsbesitzer oder Selbstversorger, hier findet sich alles, was für den funktionierenden Weidezaun benötigt wird. Das Leitermaterial wird in allen gängigen Grössen, Stärken und Qualitäten angeboten. Vier verschiedene Arten von Leitermaterial stehen zur Auswahl, die jeweils bestimmte Einsatzmöglichkeiten nahelegen.

Weidezaundraht und Weidezaunseil

Weidezaundraht besteht als einziges der vier Leitermaterialien ausschliesslich aus Metall und ist daher einerseits besonders dünn und andererseits besonders leitfähig. Damit eignet er sich vor allem für längere Zaunstrecken, über die er die elektrische Ladung gut transportieren kann. Allerdings ist er weniger robust als etwa das Weidezaunseil. Dieses ist aus Kunststoff gefertigt, der mit Drähten verflochten wird. Es ist ein wenig dünner als Weidezaunband, recht flexibel und handlich, sodass es sich insbesondere für mobile Zäune anbietet.

Weidezaunband und Weidezaunlitze

Weidezaunband und Weidezaunlitze kann man aufgrund ihrer Dicke schon aus einiger Entfernung gut erkennen. Dieses Leitermaterial besteht aus Kunststoff, in den Drahtfäden eingearbeitet sind, wobei die Zaunlitze etwas dünner ist als das Zaunband. Weidezaunband wird gerne für lange und feste Zaunstrecken eingesetzt und eignet sich für die Haltung grosser und starker Tiere wie Rinder, weil es besonders robust ist. Für kleinere Tiere wie Hasen, Geflügel oder Schafe bietet sich demgegenüber der Einsatz von Weidenetzen an. Die Weidezaunlitze ist etwas weniger robust, aber durchaus immer noch belastungsfähig und leichter als das Weidezaunband. 

Ob Landwirt, Gutsbesitzer oder Selbstversorger, hier findet sich alles, was für den funktionierenden Weidezaun benötigt wird. Das Leitermaterial wird in allen gängigen Grössen, Stärken und... mehr erfahren »
Fenster schließen
Hochwertige Produkte für einen funktionierenden Weidezaun

Ob Landwirt, Gutsbesitzer oder Selbstversorger, hier findet sich alles, was für den funktionierenden Weidezaun benötigt wird. Das Leitermaterial wird in allen gängigen Grössen, Stärken und Qualitäten angeboten. Vier verschiedene Arten von Leitermaterial stehen zur Auswahl, die jeweils bestimmte Einsatzmöglichkeiten nahelegen.

Weidezaundraht und Weidezaunseil

Weidezaundraht besteht als einziges der vier Leitermaterialien ausschliesslich aus Metall und ist daher einerseits besonders dünn und andererseits besonders leitfähig. Damit eignet er sich vor allem für längere Zaunstrecken, über die er die elektrische Ladung gut transportieren kann. Allerdings ist er weniger robust als etwa das Weidezaunseil. Dieses ist aus Kunststoff gefertigt, der mit Drähten verflochten wird. Es ist ein wenig dünner als Weidezaunband, recht flexibel und handlich, sodass es sich insbesondere für mobile Zäune anbietet.

Weidezaunband und Weidezaunlitze

Weidezaunband und Weidezaunlitze kann man aufgrund ihrer Dicke schon aus einiger Entfernung gut erkennen. Dieses Leitermaterial besteht aus Kunststoff, in den Drahtfäden eingearbeitet sind, wobei die Zaunlitze etwas dünner ist als das Zaunband. Weidezaunband wird gerne für lange und feste Zaunstrecken eingesetzt und eignet sich für die Haltung grosser und starker Tiere wie Rinder, weil es besonders robust ist. Für kleinere Tiere wie Hasen, Geflügel oder Schafe bietet sich demgegenüber der Einsatz von Weidenetzen an. Die Weidezaunlitze ist etwas weniger robust, aber durchaus immer noch belastungsfähig und leichter als das Weidezaunband. 

© 2019 by Hauptner Instrumente GmbH