Pferdezäune (3)

Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Topseller
Weidenetz "Mustang" Euro Netz Weidenetz "Mustang"
ab CHF 174.90
sofort lieferbar
sofort lieferbar
Wanderreiterset KERBL Wanderreiterset
CHF 319.00
sofort lieferbar

Bewegliche Pferdezäune und ihr Nutzen bei der Tierzucht

Neben der tiergerechten Instandhaltung von Stallungen gehört in der Pferdetierhaltung der Betrieb von Weideflächen, auch Koppeln genannt, zum alltäglichen Geschäft. Die Koppel wird je nach Jahreszeit und Zweckbestimmung des Tieres betrieben, was in erster Linie durch den guten Satz von Weide- und Koppelzaun verwirklicht wird. Innerhalb der massiven Randbegrenzungen der Pferdeweide, dem Weidezaun, ist eine weitergehende Einteilung zur Pferdezucht zuweilen notwendig. Hierbei ist der Einsatz von mobilen Zäunen üblich und ermöglicht eine flexible, zeitnahe und dem Tierzuchtbetrieb gerechte Neuaufteilung des Weidelandes.

 

Zaunelemente mobiler Weidebegrenzungen

 

Zur genaueren Einteilung des umzäunten Weidelandes, etwa zur Aufteilung von Tiergruppen, kann der Elektrozaun verwendet werden, dessen elektrisch leitender Draht bei Berührung für Mensch und Tier ungefährliche kurze Stromimpulse auslöst. Der Elektrozaun wird mittels leicht beweglicher, aus Metall gefertigter Weidezaunpfähle aufgestellt. Zum netzunabhängigen Betrieb von elektrischen Weidezaunanlagen können Akkumulatoren, gegebenenfalls in lösungsgerechter Kombination mit Solarzellen, verwendet werden. Üblicherweise werden leitende mit isolierten Torgriffen versehene Torfedern verwendet, um den Zugang zu den aufgeteilten Flächen des Weidelandes zu ermöglichen und die Überführung von Pferden in andere, ebenfalls umzäunte Weidebereiche vornehmen zu können. An Weidelandumgrenzung und Elektroweidezaun kann durch das Aufstellen von Weidezaunnetzen der jugendlichen Weltneugier der Fohlen  schonend Einhalt geboten werden.

Neben der tiergerechten Instandhaltung von Stallungen gehört in der Pferdetierhaltung der Betrieb von Weideflächen, auch Koppeln genannt, zum alltäglichen Geschäft. Die Koppel wird je nach... mehr erfahren »
Fenster schließen
Bewegliche Pferdezäune und ihr Nutzen bei der Tierzucht

Neben der tiergerechten Instandhaltung von Stallungen gehört in der Pferdetierhaltung der Betrieb von Weideflächen, auch Koppeln genannt, zum alltäglichen Geschäft. Die Koppel wird je nach Jahreszeit und Zweckbestimmung des Tieres betrieben, was in erster Linie durch den guten Satz von Weide- und Koppelzaun verwirklicht wird. Innerhalb der massiven Randbegrenzungen der Pferdeweide, dem Weidezaun, ist eine weitergehende Einteilung zur Pferdezucht zuweilen notwendig. Hierbei ist der Einsatz von mobilen Zäunen üblich und ermöglicht eine flexible, zeitnahe und dem Tierzuchtbetrieb gerechte Neuaufteilung des Weidelandes.

 

Zaunelemente mobiler Weidebegrenzungen

 

Zur genaueren Einteilung des umzäunten Weidelandes, etwa zur Aufteilung von Tiergruppen, kann der Elektrozaun verwendet werden, dessen elektrisch leitender Draht bei Berührung für Mensch und Tier ungefährliche kurze Stromimpulse auslöst. Der Elektrozaun wird mittels leicht beweglicher, aus Metall gefertigter Weidezaunpfähle aufgestellt. Zum netzunabhängigen Betrieb von elektrischen Weidezaunanlagen können Akkumulatoren, gegebenenfalls in lösungsgerechter Kombination mit Solarzellen, verwendet werden. Üblicherweise werden leitende mit isolierten Torgriffen versehene Torfedern verwendet, um den Zugang zu den aufgeteilten Flächen des Weidelandes zu ermöglichen und die Überführung von Pferden in andere, ebenfalls umzäunte Weidebereiche vornehmen zu können. An Weidelandumgrenzung und Elektroweidezaun kann durch das Aufstellen von Weidezaunnetzen der jugendlichen Weltneugier der Fohlen  schonend Einhalt geboten werden.

© 2018 by Hauptner Instrumente GmbH