Wildschutznetze

Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
-17%
Wildabwehrnetz WildNet AKO Wildabwehrnetz WildNet
CHF 84.90 CHF 70.45
sofort lieferbar
-17%
WolfNet - 108 cm x 50 m AKO WolfNet - 108 cm x 50 m
CHF 109.90 ab CHF 91.20
sofort lieferbar

weitere Varianten

Wildschutznetze verhindern Schaden an Pflanzenkulturen

Neben der Eingrenzung von Pflanzen- und Tierkultur erfüllt der Zaun im Agrar-, Weide- und Gartenbetrieb den Zweck, Konflikten mit der freien Fauna vorzubeugen. Hierzu ist je nach örtlicher Begebenheit des Kulturlandes die Aufstellung von Weidezaunnetzen erforderlich, da massive Weidezäune aus Holz ebenso wie der eindrahtige Elektrozaun oftmals keinen ausreichenden Schutz vor Wildschäden bieten. Eine Möglichkeit auch nagende Kleintiere daran zu hindern, auf Gartenland vorzudringen und dort Kulturschäden anzurichten, wäre das  Aufstellen von Doppelstabmatten. Bei dieser sehr stabilen Variante des Zauns sind mehrere lange horizontal verarbeitete Metallstäbe mit einer Vielzahl kurzer, vertikaler Stäbe zu einer kleinmaschigen festen Matte verbunden. Diese Variante des Zauns findet allerdings vorzugsweise im städtischen und dörflichen Bereich Verwendung, wohingegen zur Begrenzung von Kulturland üblicherweise zur Erhaltung des Landschaftsbildes unter Ausnutzung bereits bestehender Weide-und Gartenzäune kleinmaschige und flexible Schutznetze angebracht werden. Diese können mit den herkömmlichen Anlagen des Elektrozauns unter Spannung gesetzt werden und bieten, ordentlich angebracht, einen hervorragenden Schutz vor Wildschaden durch Nagetiere.

 

Wie ein Weidezaun zum Wildschutzzaun werden kann

 

Auch elektrische Wildnetze bieten meistens keinen ausreichenden Schutz von kulturellen Tierbeständen, insbesondere Schafen. Aufgrund der grossen Körper- und Sprungkraft von Wölfen, die sich bei der Überwindung von Hindernissen meist mit einer oder mehreren Pfoten, kurzzeitig auf dem Hindernis abstützen, sind andere Lösungen nötig, um die friedliche Koexistenz zu wahren. Zum einem kann das zusätzliche Anbringen eines Elektrodrahtes auf der Oberkante eines bereits bestehenden Holzweidezauns zweckdienlich sein, zum anderen ist der elektrifizierte Wolfszaun, der aus mehreren horizontal verlaufenden massiven Drähten gefertigt ist, auch ohne zusätzliche Verstärkungsmassnahmen eine wirksame Lösung. So kann ein friedliches Nebeneinander zwischen Mensch und Wolf, der in Wahrheit ein eher scheues und argloses Tier ist, gelingen.

Neben der Eingrenzung von Pflanzen- und Tierkultur erfüllt der Zaun im Agrar-, Weide- und Gartenbetrieb den Zweck, Konflikten mit der freien Fauna vorzubeugen. Hierzu ist je nach örtlicher... mehr erfahren »
Fenster schließen
Wildschutznetze verhindern Schaden an Pflanzenkulturen

Neben der Eingrenzung von Pflanzen- und Tierkultur erfüllt der Zaun im Agrar-, Weide- und Gartenbetrieb den Zweck, Konflikten mit der freien Fauna vorzubeugen. Hierzu ist je nach örtlicher Begebenheit des Kulturlandes die Aufstellung von Weidezaunnetzen erforderlich, da massive Weidezäune aus Holz ebenso wie der eindrahtige Elektrozaun oftmals keinen ausreichenden Schutz vor Wildschäden bieten. Eine Möglichkeit auch nagende Kleintiere daran zu hindern, auf Gartenland vorzudringen und dort Kulturschäden anzurichten, wäre das  Aufstellen von Doppelstabmatten. Bei dieser sehr stabilen Variante des Zauns sind mehrere lange horizontal verarbeitete Metallstäbe mit einer Vielzahl kurzer, vertikaler Stäbe zu einer kleinmaschigen festen Matte verbunden. Diese Variante des Zauns findet allerdings vorzugsweise im städtischen und dörflichen Bereich Verwendung, wohingegen zur Begrenzung von Kulturland üblicherweise zur Erhaltung des Landschaftsbildes unter Ausnutzung bereits bestehender Weide-und Gartenzäune kleinmaschige und flexible Schutznetze angebracht werden. Diese können mit den herkömmlichen Anlagen des Elektrozauns unter Spannung gesetzt werden und bieten, ordentlich angebracht, einen hervorragenden Schutz vor Wildschaden durch Nagetiere.

 

Wie ein Weidezaun zum Wildschutzzaun werden kann

 

Auch elektrische Wildnetze bieten meistens keinen ausreichenden Schutz von kulturellen Tierbeständen, insbesondere Schafen. Aufgrund der grossen Körper- und Sprungkraft von Wölfen, die sich bei der Überwindung von Hindernissen meist mit einer oder mehreren Pfoten, kurzzeitig auf dem Hindernis abstützen, sind andere Lösungen nötig, um die friedliche Koexistenz zu wahren. Zum einem kann das zusätzliche Anbringen eines Elektrodrahtes auf der Oberkante eines bereits bestehenden Holzweidezauns zweckdienlich sein, zum anderen ist der elektrifizierte Wolfszaun, der aus mehreren horizontal verlaufenden massiven Drähten gefertigt ist, auch ohne zusätzliche Verstärkungsmassnahmen eine wirksame Lösung. So kann ein friedliches Nebeneinander zwischen Mensch und Wolf, der in Wahrheit ein eher scheues und argloses Tier ist, gelingen.

© 2018 by Hauptner Instrumente GmbH