Weidezaunpfähle "mobil" (39)

Weidezaunpfähle "mobil"

Kategorien

Filter schliessen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
1 von 4
Vierkant-Recyclingpfahl
AKO Vierkant-Recyclingpfahl
ab CHF 14.90
ab
Durchmesser Länge
  • 70x70 mm / 175 cm
  • 90x90 mm / 175 cm
  • 90x90 mm / 200 cm
Zum Artikel
Höhe
  • 110 cm
  • 157 cm
Zum Artikel
Höhe
  • 157 cm
Zum Artikel
Höhe
  • 108 cm
  • 158 cm
Zum Artikel
Höhe
  • 70 cm
Zum Artikel
Höhe
  • 1,05 m
  • 110 cm
Zum Artikel
Multipfahl
KERBL Multipfahl
ab CHF 14.90
ab
Höhe
  • 120 cm
  • 165 cm
Zum Artikel
Höhe
  • 107 cm
  • 147 cm
Zum Artikel
Höhe
  • 156 cm
Zum Artikel
Grösse
  • 110 cm
Zum Artikel
Höhe
  • 110 cm
Zum Artikel
Höhe
  • 105 cm
  • 70 cm
Zum Artikel

Weidezaunpfähle "mobil" machen Einzäunen zum Kinderspiel

Ein mobiler Zaun besticht durch seine vielfältigen Vorteile: Daran haben die verwendeten Zaunpfähle einen wesentlichen Anteil. Wenn der Schutz nicht mehr benötigt wird, kann der Zaun dank der mobilen Pfosten mit geringem Aufwand neu platziert werden. Materialien wie Kunststoff und Metall erlauben es, schmale und formstabile Weidezaunpfähle "mobil" einzusetzen. So bleiben im Erdreich keine Spuren von Fundamenten zurück, sodass der frühere Zaunbereich sofort wieder in der ursprünglichen Form genutzt werden kann. Beschädigungen lassen sich sehr leicht ersetzen oder durch ein Umsetzen des Zaunes kompensieren. Egal, ob herkömmliche Holzpfähle oder neue besonders robuste und leichte Fiberglaspfähle: Wird der mobile Zaun nicht verwendet, lässt er sich ausgezeichnet verstauen.

Zusätzliches Einsatzgebiet Wildzaun

Ein flexibler Zaun kann nicht nur zur Weidebegrenzung von Nutztieren, beispielsweise als Schafzaun, eingesetzt werden, sondern auch dem Schutz vor Wildtieren dienen. Erntereife Felder oder Waldgebiete mit Jungbäumen sind für Rehe, Wildschwein und Co. verlockende Futterquellen. Ein Wildzaun blockiert ihnen den Zugang. Da auch Holzpfähle angeknabbert werden, sollten die Zaunpfähle aus unempfindlichem Material wie Metall bestehen. Weiteren Schutz vor Wildschäden bieten Methoden zum Kirren, Locken und Vergrämen.

Für jedes Einsatzgebiet der richtige Zaunpfahl

Damit die Weidezaunpfähle nicht nur "mobil", sondern auch funktionstüchtig sind, benötigt der mobile Zaun vorab etwas Planung. Dazu gehören Fragen über die Art und Dauer des Einsatzes, die gewünschte Höhe des Zaunes sowie die Grösse des Einsatzgebietes. Weitere Faktoren sind das Gewicht und die nötige Widerstandskraft der einzelnen Pfosten. Daraus lässt sich ableiten, welche Pfähle in welcher Anzahl notwendig sind und ob es sich beispielsweise lohnt, in einen Elektrozaun zu investieren.

Ein mobiler Zaun besticht durch seine vielfältigen Vorteile: Daran haben die verwendeten Zaunpfähle einen wesentlichen Anteil. Wenn der Schutz nicht mehr benötigt wird, kann der Zaun dank der... mehr erfahren »
Fenster schliessen
Weidezaunpfähle "mobil" machen Einzäunen zum Kinderspiel

Ein mobiler Zaun besticht durch seine vielfältigen Vorteile: Daran haben die verwendeten Zaunpfähle einen wesentlichen Anteil. Wenn der Schutz nicht mehr benötigt wird, kann der Zaun dank der mobilen Pfosten mit geringem Aufwand neu platziert werden. Materialien wie Kunststoff und Metall erlauben es, schmale und formstabile Weidezaunpfähle "mobil" einzusetzen. So bleiben im Erdreich keine Spuren von Fundamenten zurück, sodass der frühere Zaunbereich sofort wieder in der ursprünglichen Form genutzt werden kann. Beschädigungen lassen sich sehr leicht ersetzen oder durch ein Umsetzen des Zaunes kompensieren. Egal, ob herkömmliche Holzpfähle oder neue besonders robuste und leichte Fiberglaspfähle: Wird der mobile Zaun nicht verwendet, lässt er sich ausgezeichnet verstauen.

Zusätzliches Einsatzgebiet Wildzaun

Ein flexibler Zaun kann nicht nur zur Weidebegrenzung von Nutztieren, beispielsweise als Schafzaun, eingesetzt werden, sondern auch dem Schutz vor Wildtieren dienen. Erntereife Felder oder Waldgebiete mit Jungbäumen sind für Rehe, Wildschwein und Co. verlockende Futterquellen. Ein Wildzaun blockiert ihnen den Zugang. Da auch Holzpfähle angeknabbert werden, sollten die Zaunpfähle aus unempfindlichem Material wie Metall bestehen. Weiteren Schutz vor Wildschäden bieten Methoden zum Kirren, Locken und Vergrämen.

Für jedes Einsatzgebiet der richtige Zaunpfahl

Damit die Weidezaunpfähle nicht nur "mobil", sondern auch funktionstüchtig sind, benötigt der mobile Zaun vorab etwas Planung. Dazu gehören Fragen über die Art und Dauer des Einsatzes, die gewünschte Höhe des Zaunes sowie die Grösse des Einsatzgebietes. Weitere Faktoren sind das Gewicht und die nötige Widerstandskraft der einzelnen Pfosten. Daraus lässt sich ableiten, welche Pfähle in welcher Anzahl notwendig sind und ob es sich beispielsweise lohnt, in einen Elektrozaun zu investieren.